Über den Verein

PDFDruckenE-Mail
11Jan2011
Zuletzt aktualisiert am 28. Juli 2016 | Geschrieben von: Administrator

Über 30 Jahre ALPBACHER HEIMATBÜHNE

Nachdem bereits in früheren Jahren in Alpbach intensiv Theater gespielt wurde, erfolgte nach fast 20-jähriger Pause im Mai 1984 unter der Initiative von Thomas Lederer, der auch bis 1990 als Obmann fungierte und Franz Moser die Gründung des Theatervereines ALPBACHER HEIMATBÜHNE. Als „Geburtshelfer“ stand der damalige und inzwischen leider verstorbene Bezirksobmann Dr. Peter Soyer der jungen und engagierten Truppe mit Rat und Tat zur Seite. Nach dem gemeinsamen Bau einer Bühne sowie Anschaffung von Requisiten und Spielbekleidung startete das junge Ensemble bereits 1984 mit dem Einakter „Die Preiskuh“ ihre bis heute überaus erfolgreiche Bühnengeschichte. Ein bis zwei Stücke pro Jahr stehen auf dem Spielplan und inzwischen wuchs der Verein auf knapp 50 Mitglieder an, wobei ca. die Hälfte als aktive Spieler den Spielleitern zur Verfügung stehen.

Bereits 3 Jahre nach Gründung, wagte sich die Alpbacher Heimatbühne an die mit großem Aufwand und Einsatz verbundene Neu-Inszenierung des Orig. „Alpbacher Nikolausspieles“. Dieses alte Mysterienspiel, dessen Ursprung nicht genau zu eruieren ist, wurde in Alpbach das letzte mal vor über 45 Jahren in großen Bauernstuben aufgeführt.

Im Dezember 2006 steht das mit Gesang und musikalische Begleitung geschriebene vorweihnachtliche Spiel nach 10-jähriger Pause zum 3. mal auf dem Spielkalender.

Waren es anfänglich vorwiegend ländliche Lustspiele und zeitkritische Stücke, wagte man sich ab Ende der 90er aufgrund des hervorragenden Spielerpotentials zusehends auch an Boulevardstücke und moderne Inszenierungen. Seitdem zählt nicht nur die Alpbacher Bevölkerung zu den treuen Besuchern sondern bereits über 50 % kommen aus dem gesamten Bundesland Tirol.

Als Theatersaal dient seit 1994 der von der Gemeinde neu gebaute und gemeinsam mit dem Verein geplante Veranstaltungssaal mit 130 Sitzplätzen im Obergeschoss des Feuerwehrhauses. Notwendige Investitionen für ein Theater wie Beleuchtung, Vorhang, und eine moderne Tonanlage wurden vom Verein finanziert.

Dabei gilt unser herzlicher DANK an Altbürgermeister Gidi Bletzacher sowie dem amtierenden BM Markus Bischofer für die immerwährende Unterstützung und gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Alpbach.

Weiters danken wir allen Gönnern und Sponsoren die uns laufend unterstützen und dazu beitragen, dass die ALPBACHER HEIMATBÜHNE das kulturelle Geschehen in unserem schönen Dorf auch weiterhin so intensiv mitgestalten kann:

Der Vorstand der Alpbacher Heimatbühne:

Obfrau Irene Zierhofer

Obfrau Stv.

Inge Moser
Regie Gretl Lederer
Kassier Hansjörg Schwarzenauer
Bühne Andreas Moser
Schriftführerin Margreth Margreiter
Maske Marlene Moser