2003/04 Die Hinrichtung

PDFDruckenE-Mail
11Jan2011
Zuletzt aktualisiert am 25. August 2015

Manchen wird das Lachen im Hals stecken bleiben - doch alle Freunde des bitterbösen, schwarzen Humors können sich auf das neue Stück der Alpbacher Heimatbühne freuen.
"Die Hinrichtung" nennt sich die Geschichte rund um den Doppelmörder Demleitner , der von Henker Emerenz Reichlmeier ins Jenseits befördert werden soll. Ein ernstes Thema - sollte man meinen.
Doch weil der Galgen nicht funktioniert, die ansonsten anwesenden Honoratioren längst weg sind und der an sich pensionierte Henker nur aus Gefälligkeit seines Amtes waltet, wird die Hinrichtung etwas komplizierter als gedacht. Kein Wunder, dass der Mörder die mangelnde "Kundenfreundlichkeit" im Strafvollzug bekrittelt. Die Putzfrau Anna Beindl sowie der Philanthropen-Verein (Verein der Menschenfreunde?!), dem auch Henker Reichlmeier angehört, bringen Ihrerseits zusätzlich etwas Stimmung in die an sich ernsthafte Veranstaltung.

Das Stück des deutschen Erfolgs-Autors Bernd Späth erinnert an einen Valentin-Streich, dessen Handlung keine absurd-schräge Wendung auslässt. Bis zum überraschenden Finale . .

"Die Hinrichtung" in Bildern:

Unsere Premierengäste: